„Das neue Baden-Württemberg“ Umweltminister Franz Untersteller MdL war zu Gast in Nürtingen

2011 haben die Menschen in Baden-Württemberg die Grünen an die Regierung gewählt. Was hat sich seitdem getan und was erwarten die Bürgerinnen und Bürger von der Regierung? Um darüber zu sprechen waren im April und Mai 2019 Baden-Württembergs GRÜNE Minister*innen der Landesregierung im ganzen Land unterwegs. In zahlreichen Städten erzählten sie von Grünen Erfolgen und Herausforderungen und kamen im Anschluß mit den Büger*innen ins Gespräch.

Im Rahmen dieser ausgedehnten Baden-Württembergtour war Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller zu Gast im Nürtinger K3N und berichtete fundiert, ehrlich und gradlinig aus seinem Ministerium.

Ein Gast fragte den GRÜNEN Minister im Anschluß, „warum von den vielen Erfolgen, Projekten und Aktionen denn nichts in der Zeitung zu lesen wäre“. Darauf antwortete MdL Franz Untersteller: „Weil wir keine Zeitung sind!“ und fügte hinzu, daß „Zeitungen, zur Zeit den Anschein machen, lieber Schlagzeilen zu produzieren“ und „über das was nicht geht“ lieber berichten, als über grüne Erfolge. Er riet dem Gast, wenn er sachlich informiert sein möchte, möge er doch regelmäßig die Internetseiten der Grün geführten Ministerien anschauen. Diese sind wie folgt:

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energie:  www.um.baden-württemberg.de  Minister Franz Untersteller
Das Staatsministerium: www.stm.baden-württemberg.de  Ministerpräsident Winfried Kretschmann
Das Finanzministerium: www.fm.baden-württemberg.de  Ministerin Edith Sitzmann
Das Ministerium für Soziales und Integration: sozialministerium.baden-württemberg.de  Minister Manfred Lucha
Das Verkehrsministerium: vm.baden-württemberg.de  Minister Winfried Hermann
Das Ministerium für Wissenschaft Forschung und Kunst: wmk.baden-württemberg.de  Ministerin Theresia Bauer

Sonderausstellung:
Darüber hinaus präsentieren die Grünen bei allen Veranstaltungen unter dem Motto „Das neue Baden-Württemberg“ ausgewählte Erfolge für Baden-Württemberg als Ausstellung und luden so zum Dialog ein.

 


 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.